Chronik

ETSV Lauda

Chronik des ETSV Lauda

Der Eisenbahner- Turn- und Sportverein 1904 Lauda e. V. kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Auf dieser Seite bieten wir einen Überblick unserer Vereinshistorie.

Gründung und Anfänge

Seit seiner Gründung als Turnerbund Lauda am 27. Februar 1904 durch Georg Müller und Jakob Häußler in der Gastwirtschaft Hammerschmitt in Lauda hat der Eisenbahner- Turn- und Sportverein 1904 Lauda e.V. eine beeindruckende Entwicklung genommen.

Ursprünglich als reiner Turnverein gegründet, hat sich der ETSV Lauda inzwischen zu einem vielseitigen Sportverein mit zahlreichen Sportarten und Vereinsaktivitäten entwickelt.

Von den bescheidenen Anfängen bis heute erzählt die Vereinschronik eine faszinierende Geschichte von Gemeinschaft, Sport und Engagement.

Eine Reise durch die Zeit

Die ersten Meilensteine der Vereinsgeschichte reichen von der Fahnenweihe im Sommer 1907 über die Gründung der Handballabteilung im Jahr 1928 bis hin zur wichtigen Erweiterung um eine Damenabteilung ein Jahr später.

Die 1930er Jahre brachten dem Verein eine eigene Turnhalle, dank der großzügigen Überlassung einer leerstehenden Wagenhalle durch die Reichsbahn.

Die Kriegsjahre brachten den Turnbetrieb vorübergehend zum Erliegen, doch schon 1946 erlebte der Verein mit der Wiederaufnahme des Handballs und der Einführung des Tischtennissports einen raschen Aufschwung.

Der Geist der Nachkriegszeit spiegelte sich in der Rückführung der Vereinsfahne aus den USA durch Anneliese Ringsdorf im Jahre 1947 und in der raschen Wiederaufnahme des Turnbetriebes wider.

Die folgenden Jahrzehnte waren von stetigem Wachstum geprägt: Neue Sportabteilungen wie Schwimmen, Leichtathletik, Volleyball und Gymnastik bereicherten das Vereinsleben.

Mit der Gründung eines Vereinsausschusses und der Einführung von Abteilungsbudgets im Jahr 1983 professionalisierte der ETSV seine Strukturen weiter.

Ein Wendepunkt in der Vereinsgeschichte war der Erwerb der Bahnhofsturnhalle im April 1997. Es folgten umfangreiche Renovierungsarbeiten und die Erweiterung des Sportangebots um moderne Sportarten wie Karate und Tai-Jutsu-Do.

Bemerkenswert ist nicht nur die Vielfalt der Sportarten, sondern auch der stetige Mitgliederzuwachs, der den ETSV Lauda zum zweitgrößten Verein im Sportkreis Tauberbischofsheim und zu einem lebendigen Teil der örtlichen Gemeinschaft macht.

Ein besonderes Ereignis war die 100-Jahr-Feier im Jahr 2004, bei der dem ETSV Lauda für sein verdienstvolles Wirken die Ehrenurkunde des Badischen Sportbundes überreicht wurde.

Festbuch von 1979

75-Jahr-Feier am 29. und 30. Juni 1979

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens im Jahre 1979 wurde ein 68-seitiges Festbuch gedruckt. Dieses wurde digitalisiert und kann hier als PDF heruntergeladen werden (Dateigröße ca. 8,5 MB).

Festschrift von 2004

100-Jahr-Feier am 16. Oktober 2004

Zum hundertjährigen Jubiläum 2004 wurde wiederum eine 44 Seiten umfassende Festschrift herausgegeben, die hier als PDF heruntergeladen werden (Dateigröße ca. 11,9 MB).

27. Februar 1904Gründung als Turnerbund durch Eisenbahner
Sommer 1907Fahnenweihe
1920Gauturnen in Lauda
1928/29Abteilung Handball wird ins Leben gerufen.
1929Frauenabteilung
ca. 1930/33Leer stehende Wagenhalle der Reichsbahn wird dem ETSV als Turnhalle überlassen.
vor 1939Kinderturnen
1939 bis 1945Turnbetrieb kam zum Erliegen
1945Fahne landete durch einen amerikanischen Armeeangehörigen als Kriegsbeute in den USA.
1946Wieder Handball, auch eine Damenhandballmannschaft
1946Tischtennis
1947Anneliese Ringsdorf (geb. Försch) gelingt es, die Fahne wieder nach Lauda zu holen.
1947Wieder turnerischer Betrieb
1962Jedermänner gründen sich
1969Erweiterung um einen Geräteraum, Umkleideräume und Duschen (Kosten wurden von der Bundesbahn übernommen).
1967Abteilung Schwimmen
1968Abteilung Leichtathletik
1975Abteilung Volleyball
1976Gymnastikgruppen für Frauen gründen sich
1979Großes 75-jähriges Jubiläumsfest am 29. und 30. Juni 1979 mit Festabend, Schauturnen und Festball in der Stadthalle Lauda
1983Neben Vorstandschaft Vereinsausschuss, dem auch alle Abteilungsleiter und Beisitzer angehörten, Festlegung von Abteilungsbudgets.
1987Kindergruppen
1996Abteilung Karate
Dezember 1996DB AG verlautet Verkaufsinteresse der ETSV Halle
April 1997Erwerb der Turnhalle
1998Tore für die Geräteräume
1999Pläne zur Renovierung der ETSV Halle liegen vor.
1999Weinfest wird auf drei Tage ausgedehnt
September 1999Baufreigabe
Februar 2000Baufirma beginnt mit Abbruch des Ober- und Untergeschosses
September 2000Beginn der Fliesenarbeiten
2000Neubau der WCs und Umkleidekabinen
2001Basketball (Auflösung 2004)
2002Fertigstellung der Treppenstufen ins Obergeschoss
2003Abteilung Tai-Jutsu-Do
2004100-Jahr-Feier am 16. Oktober 2004 mit Festakt und Buntem Abend in der Aula des Martin-Schleyer-Gymnasiums in Lauda
2004Ausbau eines Trainingsraums im Obergeschoss durch Tai-Jutsu-Do, 2005 Einweihung
2008Hip-Hop-Gruppe
2008Fällen der Bäume vor der Halle
2010Umgestaltung zu Parkplätzen
2010Umstellung von Öl- auf Gas-Brennwertheizung mit Deckenstrahler
November 2010Innenverputzarbeiten
2011Sanierung Hallendach
2013Musikschule kündigt die Räume in der ETSV Halle.
Januar 20141381 Mitglieder
Juli 2014Neue Hallenfenster werden eingebaut.
Mai bis Juli 2015Renovierung und Einweihung des Vereinsheims in der ETSV Halle.
August 2015Parkett-Boden in der ETSV Halle wird komplett abgeschliffen und neu versiegelt.
Januar 2016Mit 1417 Mitgliedern ist der ETSV Lauda zweitgrößter Verein im Sportkreis Tauberbischofsheim.
Januar 2017Der ETSV Lauda zählt mittlerweile 1443 Mitglieder.
Januar 2018Die Mitgliederzahl ist weiter gestiegen, nun sind 1509 Mitglieder im ETSV Lauda.
Januar 2019Laut Bestandserhebung des Badischen Sportbund Nord sind 1543 Mitglieder im ETSV Lauda gemeldet.
Januar 2020Die aktuelle Bestandserhebung ergibt: 1590 Mitglieder.
Januar 2021Dem ETSV Lauda gehören mittlerweile 1644 Mitglieder (m/w/d) an – davon 299 DEVKler.
Januar 2022Im Jahr 2022 zählt der ETSV Lauda insg. 1635 Mitglieder.
Januar 2023Bei der Bestandserhebung im Jahr 2023 können 1723 Mitglieder im ETSV Lauda verzeichnet werden.
Januar 2024Inzwischen hat der ETSV Lauda insgesamt 1841 Mitglieder.
2024120 Jahre ETSV Lauda
1904Jakob Häußler
1907Franz Breitenstein
1910Ernst Röser
1911Fritz Kuhn
1914Georg Müller
1937Max Maasdorf
1945Jakob Häußler
1947Richard Obenland
1948Fridolin Försch
1960Karl Schweizer
1961Erwin Hanker
1965Erich Kunkel
1966Dr. Rudolf Wobser
1972Gerhard Waßmer
1983Rudi Herschlein
1989Eckhard Kellner
1990Helmut Wenz
2006Anni Miller