ETSV-Gymnastinnen besuchten Turnfest in Ulm

Der sportliche Höhepunkt des Sommers war für zehn Gymnastinnen des ETSV Lauda das Landesturnfest Ulm. „Gemeinsam einzigartig“ war das Motto des Turnfestest, dass vom Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf dem Münsterplatz eröffnet wurde. 14 500 Turnerinnen und Turner aus 700 Vereinen gingen in unterschiedlichen Wettkämpfen und Altersklassen an den Start.

Untergebracht war die Gruppe in der Valckenburgschule, direkt an der Donau gelegen, sodass sich auch gleich ein Urlaubsfeeling einstellte. Die kommenden Tage waren gefüllt mit der Teilnahme an den Wahlwettkämpfen, die am Ende sehr gute Platzierungen und als  Turnfestsieger Beate Papp in ihrer Altersklasse (AK) hervorbrachte. Beste ETSV Gymnastinnen in der AK 14-15 war Sandra Ritter mit Platz 10. Sechste wurden Aileen Ries in der AK 16-17 und Christin Rappert in der AK 30-34.

Sehenswerten Showvorführungen, sowie der Besuch des Ulmer Münsters, mit dem höchsten Kirchturn der Welt rundete das Turnfest ab. Am letzten Tag nahm die Gruppe noch am traditionellen Festumzug teil, bevor man die Heimreise antrat. Denn nach dem Turnfest ist vor dem Turnfest, dass 2017 in Berlin stattfinden wird.

Impressionen vom Turnfest 2016 in Ulm

Hinweis: Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken.